Stahlkragarm für IMAX-Kino

Auftraggeber: Gebr. Riedel GmbH & Co. Bauunternehmen
Realisierung: 2001
Auftragsumfang: Konzeption, Fertigung und Montage eines Stahlkragarms für IMAX-Kinokomplex im Mainfrankenpark bei Würzburg
Abmessungen: Kragarm überragt den eiförmigen Kinokomplex und umfasst eine Kopfhöhe von 43m. In den Arm wurde zusätzlich eine Kugelkonstruktion implementiert, die einen Durchmesser von 2,20m misst. Die Knotenpunkte des Objekts wurden so ausgebildet, dass sich die räumlich treffenden Rohrstäbe an das Tragrohr anschließen. Aus statischen Gründen wurden Rohre mit einer Wandstärke von bis zu 6cm verarbeitet.
Besonderheiten: Räumliches Rohrfachwerk ohne tragende Funktion